Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


typo3:feedit

Frontend-Editing

Der größte Teil der Inhaltspflege wird im Backend durchgeführt, aber auch im Frontend ist es möglich, Inhaltselemente und Seiten anzulegen und zu ändern.

Im TypoScript-Template muss das TYPO3 Admin-Panel aktiviert werden:

config.admPanel = 1

Für BE-Benutzer, die keine Admin-Rechte besitzen, muss das Admin-Panel noch zusätzlich in der User TSconfig der einzelnen Benutzer oder der Benutzergruppe freigeschaltet werden:

# Das gesamte Admin Panel freischalten
admPanel.enable.all = 1
 
# Nur den Bereich 'Eingabe' freischalten
admPanel.enable.edit = 1
 
# Schaltet das Editieren ein, versteckt jedoch das Admin Panel. 
# Dank override werden die Bearbeitungssymbole und -leiste trotzdem angezeigt!
admPanel {
  enable.edit = 1
  hide = 1
  override {
    edit.displayFieldIcons = 1
    edit.displayIcons = 1
  }
}

Nun besitzen die BE-User die nötigen Rechte, um das Admin-Panel zu verwenden. Das Editieren im Frontend wird aber durch ein separates Plugin ermöglicht, dass zwar zur Grundausstattung von TYPO3 gehört, aber per default nicht aktiviert ist. Im Extension Manager ist also noch kurz das Plugin Frontend Editing (feedit) zu installieren.

Nun können man im Admin Panel im Bereich Eingabe die Checkboxen bei

  • Bearbeitungssymbole anzeigen
  • Bearbeitungsleiste anzeigen

gesetzt werden. Nicht vergessen, den Button Aktualisieren zu drücken!

Jetzt gibt es vor jedem Einzel-Element (Überschrift, Text) das Bearbeitungssymbol, sowie unter jedem Inhaltselement eine kleine Liste, mit der man das komplette Inhaltselement bearbeiten, verschieben, unsichtbar schalten und löschen kann sowie ein neues Inhaltselement anlegen. Dies ist auch über den entsprechenden Button unter Admin Panel → Eingabe möglich; zusätzlich kann man dort z.B. die Seiteneigenschaften bearbeiten oder ganz neue Seiten anlegen.

typo3/feedit.txt · Zuletzt geändert: 2015/12/03 19:32 (Externe Bearbeitung)